FC LANGENFELD

3. Mannschaft

3. MannschaftAktuelle Tabelle

...

12. SpieltagAktuelle Tabelle

...

Ilona Jungen

Es ist geschafft!

Am Samstag dem 17.2. bestritten wir bereits unser letztes entscheidendes Saisonspiel gegen Mettmann-Sport 1. Da das vorherige Auswärtsspiel gegen SFD leider verloren ging, musste mindestens ein Punkt, am besten aber ein Sieg her für den Aufstieg in die Bezirksklasse!
Bei den Herren fehlten uns nicht nur Aron (weiterhin in Schweden) sondern auch Andre, der kurzfristig eine Geburtstagseinladung bekam. Außerdem spielte Nicole wieder in der 2. Mannschaft.
Also bekam Robin als Nachwuchsmann eine Chance bei uns und außerdem spielte Stefan, mittlerweile unsere Stammkraft. Bei den Damen hatte zum Glück noch Nadine Zeit.
Wir starteten mit den Herrendoppeln Marcel und Hagen sowie Stefan und Robin, logischerweise eine neue Kombination. Marcel und Hagen, in dieser Saison noch ungeschlagen zusammen, ließen nichts anbrennen im ersten Herrendoppel. Stefan und Robin verloren den ersten Satz knapp und gewannen den zweiten recht deutlich, so dass wir hier schon den 2. Punkt für uns vermuteten. Leider konnten Sie es im Entscheidungssatz aber nicht mehr so präzise zu Ende spielen und gaben diesen ab.
Das Damendoppel ging wie erwartet kampflos an uns, da Mettmann die gesamte Saison nur mit einer Dame spielt. Das Dameneinzel ging ebenfalls klar wie vermutet an uns, das war im Hinspiel genauso! Nach diesem Zwischenstand von 3:1 war nun die Frage, ob Marcel mit seinem Husten das 1. Einzel durchziehen konnte. Zum Glück reichte es zu einem Sieg in 2 Sätzen! Auch Hagen gewann das 2. HE, allerdings in 3 Sätzen. Somit stand unser Sieg und damit der erste Platz in dieser Kreisliga-Gruppe bereits fest!!! Auch Robin wollte im 3. HE noch einen Punkt beitragen. Schaffte es nach erfolgreichem ersten Satz aber leider nicht das Spiel zu gewinnen. Schade! Hier muss noch mehr Erfahrung gesammelt werden!
Stefan und Ilona hatten im abschließenden Mixed dann noch ein entspanntes Spiel und gewannen locker in 2 Sätzen. Nun konnten wir auf die erfolgreiche Saison anstoßen!

Wir sind gespannt, wie es in der nächsten Saison eine Klasse höher weitergeht. Vielen Dank an alle, die bei uns mitgemacht haben. Wir hoffen, es hat Euch Spaß gemacht! Erfolgreich war es auf jeden Fall!

Alle Ergebnisse des Spiels finden Sie unter:
https://www.turnier.de/sport/teammatch.aspx?id=3AE85140-FD7F-4D47-8BEE-575B0334E9D8&match=5395

10. Spieltag

...

Ilona Jungen

Nicht in Bestbesetzung-Trotzdem erfolgreich

Am gestrigen Samstag spielten wir zu Hause nicht in Bestbesetzung (Aron in Schweden, Andre noch nicht ganz wieder zurück, Nicole spielte in der 2.ten), hatten aber mit Dirk und Stefan guten Ersatz und waren somit gegen die 2. Mannschaft aus Monheim (letzter Tabellenplatz in der Kreisliga) wieder der Favorit!
Es ging los mit den Herrendoppeln und dem Dameneinzel (DD kampflos an Monheim!). Marcel also dieses Mal mit Hagen im ersten HD und Dirk mit Stefan im 2.HD. Beide Doppel gewannen jeweils relativ problemlos in 2 Sätzen. Auch Ilona im Dameneinzel kam glatt in 2 Sätzen durch.
Dann waren auch schon die Herreneinzel dran. Marcel machte mit seinem Gegner kurzen Prozess und gewann seine Sätze jeweils einstellig (den 2.Satz zu eins!!!), das war doch mal eine Ansage!
Hagen quälte sich etwas (Magenprobleme!), zog das Spiel aber trotzdem durch und gewann in 2 Sätzen. Dirk im dritten Einzel ließ seinem Gegenüber nicht wirklich eine Chance und hatte (fast) immer den besseren Schlag parat. Das bedeutete ebenfalls einen weiteren Punkt ohne Satzverlust.
Und schon waren Ilona und Stefan im Mixed dran. Diese wurden auch nicht wirklich vor große Probleme gestellt und hatten die Gegner sicher im Griff! Endstand: 7:1 !!, Gesamtspielzeit nur eine gute Stunde, so dass alle zum Samstagabendprogramm wieder rechtzeitig zu Hause waren.
Nächsten Samstag müssen wir zum SFD nach Düsseldorf, sollten wir dort gewinnen, ist uns der Aufstieg auch rechnerisch nicht mehr zu nehmen!

Alle Ergebnisse des Spiels finden Sie unter:
https://www.turnier.de/sport/teammatch.aspx?id=3AE85140-FD7F-4D47-8BEE-575B0334E9D8&match=5438

9. Spieltag

...

Ilona Jungen

Weiter dem Aufstieg entgegen

Nachdem wir das vorentscheidende Spiel gegen unseren stärksten Verfolger Hösel im Dezember knapp gewonnen haben (wie Frank bereits berichtete) stand an diesem zweiten Januarwochenende ein Auswärtsspiel gegen BSC Hilden II an, das wir gerne unter die Woche verlegt hätten, da Marcel und Hagen eigentlich am Sonntag Termine hatten und Andre noch immer in Vietnam weilt.
Leider wurde unsere Bitte von Hilden nicht erhört. Also wurde Marcels Jugendbetreuung von Christian und Hagens Termin beim Bürgermeister-Neujahrsempfang von Heidi und Rainer übernommen. Zusätzlich hat sich Frank bereit und fit gemeldet! Wir konnten somit vollständig antreten.
Es wurde gestartet mit den beiden Herrendoppeln. Wie immer Marcel mit Aron, die nach einem recht sicher gewonnenen ersten Satz es noch einmal spannend machten, und den zweiten mit 20:22 abgaben. Auch im dritten Satz war es ein Krimi bis in die Verlängerung, aber dieses Mal zum Glück mit dem besseren Ende für unsere beiden! Hagen und Frank, die schon vor 10 Jahren das erste Mal erfolgreich zusammen Doppel gespielt haben, gestalteten die Sätze wesentlich souveräner gegen Ihre jungen Gegner, ließen diesen keine Chance auf einen Satzgewinn. Frank spielte sogar mit vollem Körpereinsatz (mit auf den Boden schmeißen!) Ilona und Nicole starteten etwas fehlerhaft ins Damendoppel, konnten aber zum Ende des ersten Satzes die Gegnerinnen doch noch bei den Punkten überholen. Im zweiten Satz gab es dann keine Gegenwehr von den Damen aus Hilden und der Satz wurde einstellig eingefahren.
Das lief doch wie geplant. Aron spielte in seinem 2. Herreneinzel gegen einen technisch durchaus sehr starken Gegner, dem er aber läuferisch überlegen war und somit auch den 1. Satz gewinnen konnte. Im zweiten Satz rutschte Arons Gegner unglücklich bei einem Ausfallschritt weg und musste das Spiel aufgeben. Gute Besserung nochmal an dieser Stelle an Dennis!
Marcel bewies nach seinem gestrigen Einzelsieg in der Landesliga seine gute Form im 1. Herreneinzel und gewann den ersten Satz recht kontrolliert. Im zweiten wurde es dann doch wieder enger aber dieses Mal ließ es Marcel bei 2 Sätzen bewenden und gewann 21:19! Es geht doch, alles nur reine Kopfsache!
Frank bewies in seinem dritten Herreneinzel auch seine aufsteigende Form im Einzel und gewann in 2 Sätzen gegen seinen jungen Gegner, einen dritten Satz konnte er zum Schluss gerade so noch vermeiden.
Nicole war in Ihrem Dameneinzel sehr souverän, gewann beide Sätze einstellig. Das verstärkte Training mit der zweiten Mannschaft war erkennbar. Sie unterstrich damit Ihre Ambitionen für die nächste Saison öfter in der Landesliga zu spielen. Den Schlusspunkt setzten Hagen und Ilona im Mixed. Die Gegner machten es uns ziemlich leicht, das Spiel jeweils einstellig nach Hause zu bringen.
Mit diesem 8:0 bleiben wir Spitzenreiter mit 3 Punkten vor Hösel. An den nächsten beiden Samstagen folgen Spiele gegen Monheim und in Düsseldorf. Dort sollten wir unseren Aufstieg in die Bezirksklasse auch rechnerisch vollenden bevor Mitte Februar schon das letzte Spiel der Saison stattfindet.

Alle Ergebnisse des Spiels finden Sie unter:
https://www.turnier.de/sport/teammatch.aspx?id=3AE85140-FD7F-4D47-8BEE-575B0334E9D8&match=5417

6. Spieltag

...

Ilona Jungen

Vorentscheidung vertagt

Unser letztes Spiel der Hinrunde führte und am 25.11. zu der ebenfalls bisher ungeschlagenen Mannschaft von Hösel 2 nach Ratingen.
Diesmal war Aron wieder dabei und auch Christian K., ansonsten die gleiche Aufstellung wie beim letzten Spiel. Wir starteten mit den 3 Doppeln und mussten uns erst einmal an den rutschigen Boden, die schnellen Bälle und das labbrig tief hängende Netz gewöhnen.
Beim Damendoppel gelang das Ilona und Nicole besser als den Gegnerinnen, die den Ball sehr oft im Aus platzierten und daher kamen kaum Ballwechsel zustande. Im zweiten Satz wurde das Niveau etwas besser, es blieb aber bei einem klaren 2 Satz-Sieg für uns.
Christian und Hagen starteten eigentlich ganz gut ins erste Herrendoppel und gewannen den ersten Satz. Im zweiten war dann der Faden irgendwie gerissen, zu viele leichte Bälle im Aus und dadurch waren die durchaus gut spielenden und routinierten Gegner wieder aufgebaut. Obwohl unsere beiden im dritten Satz alles versuchten, die Sicherheit war dahin und die Höseler immer ein paar Punkte voraus, so dass dieses Spiel dann verloren ging. Marcel und Aron verloren den 1. Satz im zweiten Herrendoppel knapp zu 19 und gewannen den zweiten dann klar zu 13. Leider konnten Sie aber keine Konstanz in ihre Schläge bringen, viele leichte Fehler überwogen die teilweise tollen Schläge. Die Konsequenz war auch hier der Verlust des 3. Satzes und damit des Spiels.
So hatten wir uns das eigentlich nicht vorgestellt. Nun mussten zumindest 2 der 3 Herreneinzel gewonnen werden, um den angestrebten Sieg noch zu erreichen. Christian stand im 1. HE wieder seinem Gegner aus dem Doppel gegenüber. Im ersten Satz war es ein harter, enger Kampf, bei dem Christian leider mir 20:22 den Kürzeren zog. Im zweiten Satz war dann die Luft raus und keine Kraft mehr da bei unserer Nummer 1, so dass auch dieses Spiel verloren ging. Marcel hatte in seinem 2. HE überhaupt keine Probleme mit seinem Gegner, der bei den Doppeln nicht mitgespielt hatte und nur dieses Spiel bestritt. Marcel fuhr die beiden Sätze jeweils einstellig klar und deutlich ein. Aron musste dann im 3. HE gegen den 6. Herren der Höseler ran, der eingesetzt wurde. Und die beiden lieferten sich ein enges Match mit längeren umkämpften Ballwechseln. Am Ende jedes Satzes war leider der junge Mann aus Hösel jeweils 2 Punkte voraus und konnte seinen Heimvorteil nutzen.
Nicole spielte im Dameneinzel gegen die junge U22 Spielerin aus dem Damendoppel, ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und gewann klar in 2 Sätzen. Im Mixed hatten wir im letzten Spiel noch die Chance ein Unentschieden zu erreichen. Der gegnerische Herr aus dem 2. HD der Höseler war auch nicht zu unterschätzen. Ilona und Hagen spielten dann ein klassisches Mixed, vorwiegend mit der schwächeren Dame aus Hösel am Netz und diese Taktik ging voll auf. Zwei klar gewonnene Sätze konnten in den Spielbericht eingetragen werden. Somit ist die Vorentscheidung in dieser Gruppe der Kreisliga vertagt, die Mannschaft von Hösel 2 bleibt uns mit nur einem Minus Punkt mehr auf den Versen.
Im Rückspiel sollten wir dann unseren Heimvorteil nutzen und gewinnen. Das erste Spiel der Rückrunde wird Anfang Dezember gespielt gegen Heiligenhaus 4.

Alle Ergebnisse des Spiels finden Sie unter:
https://www.turnier.de/sport/draw.aspx?id=3AE85140-FD7F-4D47-8BEE-575B0334E9D8&draw=85

4.+5. Spieltag

...

Ilona Jungen

Wieder zweimal souverän

Nach den Herbstferien traten wir in der Kreisliga an zu unserem 4. und 5. Meisterschaftsspiel. Unter der Woche am Dienstag fuhren wir in Bestbesetzung nach Monheim, erstmals mit Nicole, die ihre Fuß-OP gut überstanden hat. Erwartungsgemäß hatten wir gegen den Tabellenletzten in keinem der Spiele Probleme.
Die Herrendoppel Marcel/Aron und Hagen/Andre gewannen klar in 2 Sätzen. Das Damendoppel wurde jeweils einstellig gewonnen. Und so ging es weiter: Marcel ließ seinem Gegner insgesamt nur 14 Punkte und auch Aron und Andre im 2. und 3. Herreneinzel machten die Punkte in deutlichen 2 Sätzen klar. Im Dameneinzel wurde Nicole kaum warm bei Ihrem Sieg zu 5 und zu 10. Beim abschließenden Mixed ließ Ilona dann die lange Hose an, denn es war nicht wirklich warm in der Halle, aber zum Glück war dieses Spiel auch schnell beendet.
Weiter ging es am Samstag zu Hause gegen BSC Hilden 4 und nach den bisherigen Ergebnissen waren wir auch hier der Favorit. Da Aron und Andre bei einer Familienfeier weilten, sprangen Tobias aus unserer Jugendmannschaft und Christian K. ein, der doch nicht in der 2.ten Mannschaft gebraucht wurde, da diese kampflos gewann. Dann stellte sich heraus, dass die Hildener nur 3 Herren dabei hatten, also fiel das Herrendoppel für Tobias und Christian schon mal aus. Unser 1. HD Marcel und Hagen gewann gegen die jungen Gegner nach gutem Spiel in 2 Sätzen. Das Damendoppel war für Ilona und Nicole wiederum keine Herausforderung und wurde einstellig gewonnen, was die Gegnerinnen schon einigermaßen frustrierte.
Nach diesen schnellen Punkten musste sich Christian im 1. Herreneinzel gegen den jungen Nachwuchsspieler aus Hilden unerwartet strecken. Nachdem der erste Satz verloren ging, spielte er seine Routine aus und gewann das Spiel doch noch in 3 Sätzen. Tobias hatte mit seinen 16 Jahren sein Debüt bei uns im 3. Herreneinzel und im Seniorenbereich. Da kam es ihm gelegen, dass er seinen Gegner von vergangenen Jugendspielen her bereits kannte. Große Nervosität war ihm nicht anzumerken und er gewann die beiden Sätze jeweils klar. Ein toller Einstand! Marcel diesmal im 2. Herreneinzel ließ bei seinem Gegner auch keine Hoffnung auf einen Satzgewinn aufkommen. Mit teilweise tollen Rückhandschlägen verblüffte er seinen Gegner und fuhr den nächsten Punkt für uns ein. Nicole wollte Ihr Einzel als „Trainingsspiel ohne Schmettern“ nutzen und besiegte ihre Gegnerin so locker in 2 Sätzen.
Im Mixed erledigte Hagen die Angelegenheit schnell mit seinen starken Schmetterschlägen aus dem hinteren Feld, Ilona brauchte am Netz außer dem Aufschlag nicht viel zu machen... Zu Buche stehen jetzt also 5 Siege aus 5 Spielen, 38:0 Spiele und es wurden bisher nur 4 Sätze verloren….
Weiter geht es schon nächsten Samstag, am 25. November in Hösel. Dort fällt bereits die Vorentscheidung über den Aufstieg gegen den Tabellenzweiten, der jetzt allerdings gegen Heiligenhaus den ersten Punkt liegen ließ.

Alle Ergebnisse des Spiels finden Sie unter:
https://www.turnier.de/sport/draw.aspx?id=3AE85140-FD7F-4D47-8BEE-575B0334E9D8&draw=85

2.+3. Spieltag

...

Ilona Jungen

Zwei glatte Siege

An diesem zweiten Oktoberwochenende spielten wir am Samstag auswärts gegen Mettmann-Sport 1 und am Montag, unserem Trainingsabend, (ist ja quasi auch noch Wochenende :-)) zu Hause gegen SFD 75 Düsseldorf 1.
In Mettmann war es zunächst wie ein Deja Vu unseres ersten Spiels: Viel Platz zum Spielen in der Halle, aber beide Vereine hatten jeweils nur eine Dame, so dass wiederum nur 7 Spiele ausgetragen werden konnten. Mit dabei bei uns waren erstmals diese Saison Andre und Stefan, die dann gleich zusammen das 2. Herrendoppel bestreiten konnten. Den ersten Satz nutzten Sie noch zum Einspielen, kamen dann immer besser zurecht und gewannen ihr Debüt schließlich in 3 Sätzen.
Das 1. Herrendoppel spielten Hagen und Marcel ohne große Eingewöhnung und siegten in 2 Sätzen. Es sollten keine weiteren Satzverluste mehr folgen. Das engste Spiel war noch das 1. Herreneinzel von Marcel (Sieg: 21:17 und 21:18) bei dem der Ball nach einem Ballwechsel kurioserweise mit einer Feder an der Netzkante hängen blieb und nicht mehr runter fiel…
Hagen spielte im 2. Herreneinzel trotz Rücken einen souveränen Sieg heraus (zweimal zu 10) und auch Andre im 3.HE gewann, vor allem im zweiten Satz klar. Fast unter ging dabei das Dameneinzel, das Ilona bereits parallel zu den Herrendoppeln spielte. Denn es war innerhalb von ein paar Minuten vorbei, nachdem der erste Satz zu 6 zu unseren Gunsten ausging, hatte die Gegnerin keine Lust mehr, und wollte im 2. Satz gar keinen Punkt mehr machen...
Im abschließenden Mixed von Ilona und Stefan gab es nur am Anfang etwas Gegenwehr von Mettmanner Seite, aber dann doch einen klaren Sieg. Nach nur einer guten Stunde Spielzeit konnten wir uns mit einem 7:0 Sieg wieder auf den Nachhauseweg machen.
Beim ersten Heimspiel am Montag in der KAG Halle war für kühle Getränke und Knabberzeug gesorgt. Nach kurzen Diskussionen wer denn nun bei den Herren außer Hagen und Marcel noch mitmachen darf (es waren schließlich einige in der Halle! Auf Robert und Stefan viel letztlich die Wahl) ging es auf 3 Feldern mit den Doppeln los!
Ja tatsächlich, dank Bettina und den Düsseldorferinnen, die auch 2 Damen dabei hatten, fand tatsächlich ein Damendoppel statt! Aber der Spaß dauerte nur recht kurz, nachdem Ilona und Bettina aufhörten unnötige Fehler zu machen, hatten die Gäste-Damen keine Chance mehr. Marcel und Hagen hatten im 1. Herrendoppel auch keine wirklichen Probleme und spielten die Ballwechsel konzentriert zu Ende. Eine gute Leistung.
Stefan und Robert im 2. Herrendoppel -diese Saison eine Premiere- spielten das in den entscheidenden Momenten ebenfalls sehr routiniert. Auch hier waren die Gegner weit entfernt von einem Satzgewinn. Nun waren die 3 Herreneinzel parallel an der Reihe und Marcel hatte in seinem Spiel durchaus etwas zu tun. Die beiden Sätze waren eng, aber wahrscheinlich wollte unsere Nr. 1 die Statistik nicht versauen und machte zum Schluss jeweils die entscheidenden Punkte. Nervenstark!
Hagen im 2. Herreneinzel (mit immer noch nicht viel besserem Rücken) ging wieder glatt durch in 2 Sätzen. Auch Robert in seinem 3. Einzel hat sich früh gut auf seinen mit links spielenden Gegner eingestellt und diesem keine Chance auf einen Satzgewinn gelassen. Das Dameneinzel wurde dann leider von Düsseldorfer Seite abgesagt, so dass Ilona an diesem Abend, um wenigstens ein bisschen ins Schwitzen zu kommen, noch ein Trainingsdoppel Damen gegen Herren machen musste. Ach ja, das letztlich den 8. Punkt bringende Mixed von Bettina und Stefan ging ebenfalls schnell über die Bühne, so dass wir zum gemütlichen Teil übergehen und mit den SFD lern und anderen Zuschauern in der Halle auf unseren Sieg und unsere bisher makellose Bilanz von 22: 0 Spielen, 6:0 Punkten und auf unsere Tabellenführung in der Kreisliga anstoßen konnten.
Weiter geht es erst im November nach den Herbstferien auswärts in Monheim (das Spiel wird wahrscheinlich auf den 14.11. verlegt).

Alle Ergebnisse des Spiels finden Sie unter:
https://www.turnier.de/sport/draw.aspx?id=3AE85140-FD7F-4D47-8BEE-575B0334E9D8&draw=85

1. Spieltag

...

Marcel Sieg

Starker Saisonauftakt für die Dritte

Letzte Saison lief nicht sonderlich gut für das Team um Marcel und der Abstieg aus der Bezirksklasse war die logische Konsequenz. Die Erwartungshaltung für die neue Saison war umso höher, nicht zuletzt da die Teamstrukturen im Hobbybereich optimiert wurden. Ein Kernteam wurde in der Dritten gemeldet, alle anderen Spieler in der neu formierten 4. Mannschaft die dann bei Bedarf die 3. unterstützen.
Mit diesen Neuerungen ging es in den ersten Spieltag. Hier was unser erster Gegner das Team aus Heiligenhaus. Bei Auswärtsspielen ist der Fahrdienst zu klären, wir starten mit einem kleinen Missverständnis und standen erstmal ohne ausreichend große Auto vor der Halle. Da Marcel quasi um die Ecke wohnt, sprang er spontan ein. Danke Marcel. Dass der Weg von und nach Heiligenhaus geprägt von gesperrten Straßen, Autobahnauffahrten mehr Zeit als geplant gekostet hat hier nur als Randnotiz für alle anderen Teams – Plant Puffer ein, manchmal braucht man die. In Heiligenhaus angekommen wurden wir nett begrüßt und nach dem Einschlagen konnten wir auf vier Spielfeldern loslegen.
Im 1. HD hatten Marcel und Aron recht wenig Mühe mit Ihrem Gegner und nach kurzer Zeit gingen die zwei siegreich vom Platz. Genau wie Ilona die ihr Einzel dominant (21:12 / 21:5) gestalten konnte. Hagen und Frank spielten wie in der ersten Hobbysaison (2007/8 lang lang ist’s her) wieder zusammen. Diesmal im 2. HD. Ob es an den zu schnellen Bällen der Saisonauftaktnervosität oder einfach daran lag, dass der vermeintlich stärkste Herr der Gastmannschaft im 2. HD spielte. Der erste Satz war eine schwere Geburt. Aber mit der nötigen Routine konnte der Punktrückstand aufgeholt und in der Verlängerung gewonnen werden. Der zweite Satz war denn reine Formsache. Drei Spiele gewonnen, da kein Team eine 2. Dame hatte fehlte jetzt nur noch ein Spiel zum Gesamtsieg.
Die drei Herreneinzel gingen fast zeitgleich aufs Feld. Aron hat im 2. HE sehr schnell seinen Rhythmus gefunden und die Schwäche des Gegners analysiert. Zwei mal 21:9 kann man in Kroton nachlesen. Damit ist Aron in der Krotonstatistik der beste Spieler der 3. nach dem ersten Spieltag. Weiter so Aron.
Marcel hatte im 1. HE die härteste Nuss zu knacken. Die zu schnellen Bälle taten ein Übriges das die Fehlerquote unserer Nr. 1 zu hoch war und der erste Satz an Heiligenhaus ging. Auch dem Wunsch die Bälle zu knicken wurde nicht nachgekommen. Nachdem Marcel das Problem aber elegant gelöst hat wurden auch die Sätze 2 und 3 gewonnen. Frank (als Ersatz aus der 4. Hochgezogen) hatte mit einer leichten Rückenzerrung zu kämpfen. Im HD war dies noch ein kleines Handicap.. Im 3. HE ggf. ein Grund für eine vorzeitige Aufgabe. Da Franks Gegner aus dem Umstand keinen Vorteil ziehen konnte, kam hier der Routinevorteil zum Tragen und mit einfachen taktischen Mitteln konnte auch das 3. HE gewonnen werden.
Last and least gingen Ilona und Hagen in das letzte Spiel des Tages. Das gut aufgelegte Mixed der Gastgeber konnte den ersten Satz knapp gewinnen unsere beiden den zweiten in der Verlängerung. Der dritte Satz sollte darüber entscheiden ob wir ohne Spielverlust in die Saison starten würden. Wie oft habe ich in dem Artikel über Routine geschrieben – auch hier war dies der Schlüssel zum Erfolg.
7:0 als Endstand im ersten Spiel. So kann es gerne weitergehen. Zurück in Langenfeld gab es noch Isotonische Durstlöscher am Bierwagen vor der KAG Halle.

auswaertssieg

Alle Ergebnisse des Spiels finden Sie unter:
https://www.turnier.de/sport/draw.aspx?id=3AE85140-FD7F-4D47-8BEE-575B0334E9D8&draw=85