DM U15, U17 und U19 von 2021

Glanzvolle Erfolge für Luis Pongratz bei der DM 2021

Die Deutschen Meisterschaften der Altersklassen U15, U17 und U19 des Jahres 2021 fanden wegen der Corona-Pandemie erst jetzt statt. Als einziger Teilnehmer des FC Langenfeld startete Luis Pongratz bei diesem Turnier und erreichte dabei großartige Erfolge - aber der Reihe nach ....
Im Einzel:
Luis war an 6 gesetzt und sein Ziel war min. das Halbfinale. Nach einem souveränen Auftaktspiel gegen Steffen-Sanchez mit 21:15, 21:19 war Luis im Viertelfinale gegen den an 3 gesetzten Kevin Baum (Bayern).
Kevin war Favorit aber Luis zeigte eine sehr gute Leistung. Er war nicht nervös, liess sich nicht unter Druck setzen und gewann mit einem relativ fehlerlosem Spiel klar in zwei Sätzen. Im Halbfinale war dann etwas überraschend Florian Otto sein Gegner, der Alexander Becsh (Nr 2) im Viertelfinale ausgeschaltet hatte. Hier zeigte Luis wohl sein taktisch bestes Spiel auf diesem Turnier. Er liess Florian keine Chance und kontrollierte das ganze Spiel. Mit platziertem Spiel und Uebersicht liess er Florian das Nachsehen. Somit war sein Traum, das Finale erreicht. Hier verlor er in drei Sätzen gg. den an 1 gesetzten David Eckerlin. Dies war Luis’ zwölftes Spiel und insgesamt 29. Satz. Konnte er den ersten Satz noch gewinnen, musste er sich dann aber im zweiten und dritten geschlagen geben. Am Anfang des zweiten Satzes hatte er sich auch noch am Rücken verletzt, so dass der Titel leider nicht möglich war. Wäre er verletzungsfrei geblieben, hätte er den Titel geholt, da bin ich mir relativ sicher😊.
Ein super Ergebnis bedenkt man dass dies die Meistershaft von letztem Jahr war und alle 2005er noch mitmachen konnten. Er war als sehr später 2006er der jüngste im Feld.

Im Doppel:
Der Einzug ins Doppel Finale kam sehr überraschend. Er hatte mit Alexander Becsh gemeldet und wollte einfach eine dritte Disziplin spielen. Aber die beiden haben sich von Spiel zu Spiel gesteigert. Als 7 gesetzte hatten sie ein enges erstes Spiel, was der Schlüssel für das ganze Turnier war. Das Viertelfinale wurde souverän in zwei Sätzen gewonnen. Im Halbfinale gab es dann ein Auf und Ab in den einzelnen Sätzen. Gegen Braach/Niemann konnten sie dann aber letztlich mit 21:19 im dritten Satz nach hartem Kampf gewinnen. Auch hier Finale. Hier war der erste Satz noch knapp und mit etwas Glück wäre dieser auch möglich gewesen. Nachdem dieser aber dann knapp gg. Dang/Gatzsche verloren wurde, war im zweiten die Luft raus. Die beiden verloren ihren Faden und mussten diesen 7:21 abgeben.
Dennoch ein toller Erfolg!!

Im Mixed:
Hier hatte Luis mit Lara Dreesen (Trainingspartnerin aus Hamburg) gemeldet. Als ungesetztes Paar hatten sie souverän die erste Runde gewonnen. Danach folgten wahrlich zwei Krimis. Zuerst in der Runde der letzten 16 gegen die an 4 gesetzten Gatzsche/Mejikovskiy. Hatten sie den ersten noch mit 15 verloren, gewannen sie den zweiten mit 17 und im dritten 27:25. Hier ging es hin und her. Aber die beiden behielten die Nerven und konnten gewinnen. Im Viertelfinale ein ähnliches Spiel. Gg die an 5 gesetzten Cerny/Hamm wurde diesmal der erste mit 18 gewonnen. Der zweite Satz mit 18 verloren. Auch hier ein Krimi im dritten. Wurde doch ein Matchball bei 19:20 auf spektakuläre Weise abgewehrt. Danach wieder ein Auf und Ab. Auch hier behielten die beiden die Nerven und konnten letztendlich gewinnen. Das Halbfinal war ein riessen Erfolg, was den beiden keiner zugetraut hatte. Hier war aber gg die an 1 gesetzten Eckerlin/Lehmann Endstation. Konnten sie den ersten noch ausgeglichen gestalten (17:21) hatten sie im zweiten nichts mehr zuzusetzen und verloren mit 11:21.

Ein super Turnier von Luis. Eine Medaille in allen drei Disziplinen. Er hat alle gegeben und gezeigt, dass er als 2006er auch gegen alle gewinnen kann. Leider haben ihn die Kräfte am Ende verlassen, was verständlich ist. Zeigt aber auch, dass er in Zukunft nur noch max. zwei Disziplinen meldet.

zurück

 

 



Zahlreiche Sponsoren fördern unseren Sport

Wir bedanken uns für diese Unterstützung

  • Babolat